Fachvortrag – United Against Waste e. V. – Gemeinsam gegen Verschwendung

Rund ein Drittel der Lebensmittel weltweit werden nach aktuellen Schätzungen jährlich vernichtet. Diese enorme Verschwendung scheint in einer Welt mit rund 925 Millionen Menschen, die an Hunger leiden, paradox und ist weder ethisch noch sozial vertretbar. Zugleich werden für Lebensmittel – von der Erzeugung bis hin zur Entsorgung – in hohem Maße natürliche Ressourcen verbraucht. Lebensmittel zu verschwenden bedeutet also gleichermaßen, die Umwelt erheblich zu belasten.
Alleine in Deutschland werden jährlich 11 Mio. Tonnen Lebensmittel weggeworfen, alleine 1,9 Millionen Tonnen Lebensmittelabfälle pro Jahr beträgt das Volumen, das gemäß der aktuellen Studie der Universität Stuttgart dem Außer-Haus-Markt zugeschrieben wird. Dabei wären nahezu 50 % dieser Menge vermeidbar. Das ist eine alarmierend hohe Zahl, die durch gezielte Maßnahmen entlang der Wertschöpfungskette reduziert werden kann. Die Gründe für Lebensmittelverschwendung sind vielfältig.

In dem Vortrag beschäftigen wir uns mit folgenden Themen:
  • Unsere Verantwortung gegenüber der Ressource Lebensmittel
  • Wo fallen die meisten Lebensmittelabfälle an
  • Warum landet so viel in der Tonne: Zahlen, Fakten, Hintergründe
  • Tipps und Anregungen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen
  • Wer Lebensmittelabfälle vermeidet spart Geld

Über den Verein United Against Waste e. V.

2012 startete mit „United Against Waste e. V.“ eine Initiative für den Food Service Markt, um Köche und die Industrie darauf aufmerksam zu machen, dass der Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln machbar ist und zudem Geld spart. Die Initiatoren haben in Deutschland ein konkretes Servicepaket geschnürt. Das Informations-Material hilft Köchen dabei, das Thema Lebensmittelverschwendung im Küchenalltag für alle Beteiligten greifbarer zu machen. Analyse- und Kalkulationstabellen unterstützen bei der Umsetzung zum Beispiel durch Information von Mitarbeitern, zur Stärkung von Motivation und zum eigenen Screening des Betriebes zur Müllvermeidung. Gleichzeitig sorgt eine aktive Öffentlichkeitsarbeit dafür, die Herausforderung der Lebensmittelverschwendung weiter in den öffentlichen Fokus zu rücken. „United Against Waste e. V.“ greift ein aktuelles und durchaus kontrovers diskutiertes Thema der Food-Industrie auf, sensibilisiert und zeigt gleichzeitig Lösungsansätze. Die Initiative ist hochprofessionell in der Umsetzung, engagiert und branchenübergreifend und beinhaltet eine umfassende Kommunikation „auf allen Kanälen“.

Weitere Informationen unter www.united-against-waste.de

Vita – Torsten von Borstel

Torsten von Borstel entwickelt zukunftsweisende Kampagnen und Konzepte, die aufzeigen, wie Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit mit ihrem Kerngeschäft verbinden können. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Konzeption, Entwicklung und Vermarktung von nachhaltigen Marken und Produkten. Vor 6 Jahren gründete er das Kompetenz-Netzwerk „meine-schulmensa“  – ein Zusammenschluss kompetenter Partner aus verschiedenen Bereichen der Gemeinschaftsverpflegung. Seit 2013  kümmert sich Torsten von Borstel als Geschäftsführer des Vereins „United Against Waste e. V. um die Vermeidung von Lebensmittelabfällen speziell für den Außer-Haus-Markt. Frei nach dem Motto: Nicht nur reden sondern handeln!